Kreta – Nützliche Tipps und Informationen

Bevor Sie mit Ihrem Urlaub auf Kreta starten, möchten wir Ihnen ein paar nützliche Tipps und Informationen über die Insel geben. Worauf sollten Sie bei der Einreise und beim Autofahren achten. Welche Eigenheiten pflegen die Einheimischen und wie können Sie als Tourist schnell in Kontakt mit den Kreten kommen. Wir verraten dir, was Sie vor dem Urlaub auf der größten griechischen Insel wissen sollten.

Die beste Reisezeit für Kreta

Die beste Reisezeit, um die tolle Umgebung und wunderschönen Strände zu genießen, ist zwischen April und Oktober. Nutzen Sie die warmen Monate und genießen Sie Ihren Badeurlaub. Lassen Sie Ihre Seele unter der griechischen Sonne baumeln. Aber vergessen Sie bei Ausflügen auf der Insel nicht Ihren Sonnenhut aufzusetzen und ausreichende Wasser zu trinken, denn die Temperaturen können in den Sommermonaten die 35 °C übersteigen.

Die unzähligen Strände auf Kreta überzeugen mit wunderschönem weißen Strandsand und mit einer super Wasserqualität. Insbesondere an den größeren Stränden können sich Besucher und Touristen Sonnenschirme und -liegen mieten sowie kleine Snacks an Strandcafés kaufen.
Sehen Sie die Blaue Flagge, heißt das für Sie, dass dieser Strand von der F. E. E. (Federation of Environmental Education) im Auftrag der EU geprüft ist. Die Kriterien sind Wasserqualität, Sauberkeit und Service.

Einreise und Zollbestimmungen für Griechenland

Da Griechenland zur EU gehört, ist die Einreise für Deutsche ganz unproblematisch mit dem Personalausweis möglich. Kinder können mit Ihrem Kinderausweis nach Griechenland einreisen. Am schnellsten und unkompliziertesten ist die Reise mit dem Flugzeug. Kreta hat zwei Flughäfen, die angeflogen werden. Für die Anreise aus Deutschland ist dies häufig mit einem Zwischenstopp in Athen verbunden. Die beiden kretischen Flughäfen liegen in Heraklion und in Chania. In beiden Städten finden Sie auch unsere Anmietstationen und können Ihren Mietwagen direkt abholen.
Bei der Hin- und Rückreise dürfen Waren zum eigenen Verbrauch in den Mengen mitgenommen werden, wie es die Zollbestimmungen vorgeben. Diese können Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts nachlesen.
Achtung:Antike Gegenstände dürfen jedoch gar nicht ausgeführt werden. Sie riskieren sonst sehr hohe Strafen.

Autofahren auf Kreta

Haben Sie sich dazu entschieden, Kreta mit einem Mietwagen zu erkunden, dann sollten Sie sich auf die Gewohnheiten im Straßenverkehr einstellen. Die Insel ist durchzogen von kurvigen und zum Teil schlecht gepflegten Straßen. Doch Sie werden auch in regelmäßigen Abständen tolle Aussichtspunkte erreichen, die Ihnen einen atemberaubenden Blick aufs Meer ermöglichen und Sie für die Fahrten belohnt.
Die Regeln auf der Straße unterscheiden sich etwas von denen in Deutschland. Zwar gibt es den Rechtsverkehr, aber im Kreisverkehr haben nicht Sie die Vorfahrt, sondern derjenige, der in den Kreisverkehr einfahren möchte. Das Tempolimit liegt in den Ortschaften bei 50 km/h und auf den Nationalstraßen bei 90 km/h.
Fahren Sie stets sehr vorsichtig und bedacht. Die Überholmanöver der Griechen sind teilweise etwas gewöhnungsbedürftig. Beim Ansatz zum Überholen wird von dem langsameren Auto erwartet, dass es rechts auf den Seitenstreifen ausweicht.
Aber Achtung! Der Seitenstreifen wird auch zum kurzen Parken genutzt. Fahren Sie also vorausschauend, um keinen Unfall zu provozieren. Zudem überholen Motorräder gelegentlich auf der falschen Seite.
Geht Ihnen das Benzin aus, dann übernimmt auf Kreta der Tankwart für Sie die Arbeit. Kreditkarten sind nicht immer akzeptiertes Zahlungsmittel, sodass Sie immer Bargeld dabeihaben sollten.
Bei der Beschilderung sind die Griechen und Kreten sehr auf ihre Besucher bedacht. Alle Schilder sind sowohl auf Griechisch als auch in lateinischen Buchstaben beschrieben.

Bei den Einheimischen einen guten Eindruck vermitteln

Erreichen Sie mit den Mietwagen von rentcarincrete.de alle spannenden Ziele auf der Insel und genießen Sie Ihren Aufenthalt auf Kreta. Sollten Sie noch weitere Informationen oder Tipps zur Autovermietung bzw. zur Insel benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Als kleines Schmankerl möchten wir Ihnen noch nützliche Vokabeln auf den Weg geben, mit denen Sie bei den Einheimischen sicher einen guten Eindruck vermitteln.

  • Hallo – Jiá su!
  • Guten Tag – Kaliméra!
  • Tschüss – Jiá!
  • Auf Wiedersehen – Sto äpanithín!
  • Ja – naí
  • Nein – chi
  • Danke – icharistó!
  • Bitte – Parakaló!
  • Prost – Stin ijiá mas!
  • Entschuldigung – Sijnómi

Wir hoffen, dass Ihnen die Tipps und Informationen weiterhelfen und freuen uns, Sie bald auf Kreta begrüßen zu dürfen.

Book Now