Die schönsten Strände Kretas mit dem Mietwagen erreichen

Die kretische Küste mit einer Länge von 1.000 km bietet Ihnen alles: Ob kleine und große, einsame oder populäre Strände. Manche sind weltweit gekrönt worden und sind auch mit einem Mietwagen sehr gut zu erreichen. Doch welche Strände lohnen sich und wo sollten Sie während Ihres Kreta-Urlaubs hinfahren. Wir zeigen Ihnen eine kleine Auswahl von Stränden und zeigen Ihnen den einen oder anderen Geheimtipp, damit Ihr Urlaub unvergesslich wird.

Georgioupoli – Klein aber fein

Georgioupoli ist ein kleiner Ort direkt am Meer, ziemlich genau an der Grenze zu Rethymno und Chania. Es ist eine der beliebtesten Sommerdestinationen in Nordwesten Kretas, nicht nur für Reisende, sondern auch für Einheimische, die es als ideales Ausflugsziel wählen.

Der Strand von Georgioupoli beginnt vom Fluss Almyros, der durch den Ort fließt und dann östlich noch 2 km weitergeht. Nach 700 m trifft man am Strand einen anderen Fluss, den „Perastikos“. Das Wasser beider Flüsse mündet im Meer und machen die Meeresströmung etwas kälter. Der Strand geht weiter bis zum Strand von Kavros, ungefähr 10 km lang. Ein breiter Sandstrand mit großen Sanddünen und seichtem Wasser. Der Strand von Georgioupoli ist bestens organisiert. Hier finden Sie auch Rettungsschwimmer, falls Sie unbesorgt mit Ihrer Familie baden gehen wollen. Es gibt auch einen Verleih von Sonnenschirmen, Duschen und viele weitere Wassersportmöglichkeiten. Sollten Sie zwischendurch Hunger bekommen, bieten sich viele kleine Lokalitäten zum Verweilen und genießen an.

Triopetra – Der Strand mit den drei Felsen

Ungefähr 52 km südlich von Rethymno, in der Mitte einer gewaltigen Küste namens Akoumiani Gialia, gibt es zwar keine breiten Traumstrände, dafür aber einer der Beeindruckendsten der Insel. Der Strand erhielt seinen Namen wegen der drei großen Felsen die dort aus dem Meer herausragen (Triopetra = drei Felsen). Schon von weiten kann man diese aus dem Wasser ragen sehen. Trotzdem ist dieser Strand gerade wegen seine besonderen Felsformationen bei Einheimischen beliebt. Wer nicht nur am Strand liegen möchte, kann auch hier in eine der kleinen, traditionellen Tavernen einkehren, wo Sie echte kretische Leckerbissen oder einen Kaffee genießen können. Triopetra ist ideal für Urlauber, die Ruhe und Friedlichkeit suchen, denn hier ist es nie so überfüllt wie an anderen Stränden in Kreta. Es lohnt sich bis spät am Nachmittag in Triopetra zu bleiben. Verweilen Sie kurz vor Ihrer Abfahrt, um den Sonnenuntergang zu genießen.

Mit einem Mietwagen erreichen Sie den Strand über eine Asphaltstraße, während die Strecke durch die grünen Olivenhaine am Fuße des Siderotasgebirge führen. Für Naturliebhaber bieten sich besonders schöne Landschaftskulissen.

Plakias – Der breiteste Strand Kretas

Plakias, nur 36 km südlich von der Stadt Rethymno entfernt, ist nicht nur ein Dorf an der Südküste. Es ist der bekannteste und beliebteste Ferienort der Insel für tausende von Besuchern jedes Jahr. Zum größten Teil aufgrund seines langen (1,4 km) und breiten Strandes.

Obwohl es jedes viele tausende Besucher zu diesem Strand zieht, findet man immer einen freien Platz und es ausreichend freie Strandliege und Sonnenschirmen. Auf Grund seiner Größe findet man hier auch viele Beach-Volleyballplätze, Bars, Tavernen und Hotels. Wer nicht nur am Strand verweilen möchte, bieten sich im östlichen Strandteil Paligremnos, mächtige senkrechten Felsen, die gerade Kletterfreunde aus der ganzen Welt anzieht.

Book Now